Alina will gesund werden: Hilf ihr als Stammzellspender

TV-Berichte über 13-jährige Alina aus Weißenburg

Lennart Grabe Allgemein, Typisierungsaktionen Bayern

Die Geschichte der jungen Leukämiepatientin Alina aus Franken bewegt ganz Bayern. Kurz vor dem Sommerurlaub geht sie wegen Halsschmerzen zum Arzt. Doch die Schockdiagnose lautet: Leukämie! Während Alina tapfer in der Chemotherapie kämpft, wird weltweit nach einem passenden Stammzellspender gesucht. Auch der Bayerische Rundfunk (BR) berichtet über Alina: BR-Bericht über Alina in der Frankenschau Bericht auf BR 24 über Alina (mit Text) Typisierungsaktionen in Weißenburg und Roth Um Leukämie zu besiegen, sind Alina und viele Leukämiepatienten weltweit auf Stammzellspenden angewiesen. Für Alina finden zwei große Typisierungsaktionen statt, auf der sich jeder als potenzieller Lebensretter typisieren lassen kann: Samstag, 03. Oktober: ...

AKB Rebecca Hilft gegen Leukämie

12. September: Vorbericht zur Typisierungsaktion für Rebecca bei Niederbayern TV

Lennart Grabe Typisierungsaktionen Bayern

Nur noch zwei Tage bis zur großen Typisierungsaktion für die an Leukämie erkrankte Rebecca in Thyrnau. Der Fernsehsender Niederbayern TV Passau hat dafür einen Fernsehbeitrag produziert. In dem dreiminütigen Video erfährt man mehr über die Geschichte von Rebecca, die Unterstützungsaktionen und die Arbeit des Bayerischen Roten Kreuz. Hier ist der TV-Beitrag in der Mediathek von Niederbayern TV abrufbar. Ab 11 Uhr findet am Samstag die Typisierungsaktion für neue potenzielle Stammzellspender mit umfrangreichem Rahmenprogramm für Rebecca in statt. Samstag, 12. September 2020 11:00 – 16:00 UhrAlois-Johannes-Lippl-GrundschuleKaiser-Leopold-Str. 12, 94136 Thyrnau Der geplante Tagesablauf ist hier abzurufen.

Eine Spende für andere Spender: Benita im TV

Laura Kellermann Danksagung, Geldspende

Auf den Tag genau neun Jahre nach der Stammzellentransplantation, die Benita als Baby das Leben rettete, feierte das Mädchen ihre Erstkommunion. Von Verwandten und Freunden wünschte sie sich jedoch keine Geschenke sondern Spenden: „Dass ich etwas spende, war mir von vorn herein irgendwie klar“, erzählt die Neunjährige. Zuerst hatte sie an einen Tierschutzverein gedacht, doch dann kam ihr eine Idee: „Mensch, ich könnte es doch eigentlich der AKB spenden! Die braucht das Geld und fängt was Schönes damit an. So werden andere wieder gesund – und sind dann so dankbar wie ich!“ Denn die AKB war es damals, die einen ...