26. Mai 2019: Postau krempelt die Ärmel hoch gegen Blutkrebs!

4. April 2019 von Cornelia Kellermann

Die Gruppenleiterinnen Mandy Kröger und Andrea Taglinger treffen sich regelmäßig mit 67 jungen Mitgliedern des JRK Postau. Ihr Motto: „Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein!“

Sie üben mit jeder Menge Spaß Erste Hilfe-Maßnahmen und sensibilisieren die Kinder dafür, nicht wegzuschauen, wenn etwas passiert. Einmal im Jahr dürfen die JRK’ler ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Beim Wettbewerb 2017 wurden die 15/16-Jährigen aus Postau bayerische Vizemeister. Um Teamgeist und Zusammengehörigkeit zu fördern, legen die beiden Gruppenleiterinnen neben den Gruppenstunden viel Wert auf gemeinsame Freizeitaktivitäten wie Spielenächte, Zeltlager, Fackellauf in Solferino, uvm. Ein weiteres Ziel ist es, dass sich die JRK-Kids von Klein auf für eine gute Sache einsetzen und von Menschlichkeit getragene Projekte planen und durchführen. So wurden Mandy und Andrea bei der Planung und Organisation für die Typisierungsaktion und den Spendenlauf in Postau eifrig von den ältesten JRK’lern unterstützt.

Daraus entstand eine große Typisierungsaktion, die nun am Sonntag, 26. Mai 2019 von 11:00 bis 16:00 Uhr bei der Bereitschaft BRK Postau, Schulstraße 6, 84103 Postau bei Landshut stattfinden soll! Doch damit nicht genug: Parallel zur Registrierungsaktion findet am nebenan liegenden Sportplatz ein Spendenlauf statt, bei dem nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene mitmachen können und viel Spaß haben werden. Der Erlös des Spendenlaufes soll an die Stiftung AKB gespendet werden und dient dazu, die Kosten für die Neuregistrierungen zu decken.

Die Details zum Spendenlauf

Der Beginn des Spendenlaufs ist jederzeit von 11.00 – 16.00 Uhr möglich, man kann sich entweder als Gruppe oder als Einzelperson vor Ort anmelden. Alle Teilnehmer werben bei Eltern, Verwandten oder Bekannten um ein Laufsponsoring und notieren alle Sponsoren auf dem Sponsorenblatt.  Jede gelaufene Runde eines Teilnehmers wird dokumentiert. Anschließend können die Teilnehmer ihre erlaufenen Spendengelder bei den Sponsoren einsammeln und die Geldspende (möglichst in einem verschlossenen Umschlag) beim JRK Postau abgeben. Mandy und Andrea werden alle Spenden auf das Konto der Stiftung AKB einzahlen.

Beim Spendenlauf wird niemand außen vor gelassen: Es gibt einen Kleinkindparcours bis 6 Jahre, eine Teenagerrunde bis 14 Jahre und eine große Runde ab 15 Jahre. Niemand hier ist wasserscheu: Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt! Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Was wäre ein Wettbewerb ohne Preise?

Auf die drei Gruppen mit den meisten Typisierungen sowie für die drei Gruppen mit den meisten gelaufenen Runden warten coole Preise!

Der Schirmherr ist stolz

Hans Angstl, erster Bürgermeister von Postau, freut sich, die Schirmherrschaft für die Typisierungsaktion und den Spendenlauf zu übernehmen: „Es erfüllt mich mit Stolz und Zuversicht, dass sich hier in Postau viele Menschen für so eine tolle Aktion engagieren. Ich bedanke mich recht herzlich beim Jugendrotkreuz Postau für die Organisation und natür-lich auch bei allen Spendern, Läufern und Helfern.“

Auch Tizian Schwaiger, der selbst schon bei der Stiftung AKB Stammzellen gespendet hat, setzt sich für die Aktion ein: „Gerade vor zwei Jahren habe ich mich selbst in Landshut typisieren lassen und ein Jahr später durfte ich einem Menschen mit meiner Stammzellspende helfen. Ich habe mich von Beginn an in den besten Händen gefühlt und wurde stets über alles informiert und aufgeklärt. Die Sicherheit und das Wohlbefinden von mir als Spender standen immer an erster Stelle.“ Für ihn steht es außer Frage, dass er erneut spenden würde. „Nicht nur wegen der außerordentlichen Betreuung der AKB, sondern auch wegen des wunderbaren Gefühls, einem kranken Menschen Hoffnung geben zu können.“

Das Sponsorenblatt für den Spendenlauf kann hier heruntergeladen werden.

Plakat zum Download

Flyer zum Download