Kontakt
Kontakt
Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
Spendenkonto

Kreissparkasse M-STA-EBE
IBAN: DE57 7025 0150 0022 3944 80
BIC: BYLADEM1KMS

Blog

26., 27. und 29. November 2018 – München: Uni hilft sucht Lebensretter!

15. November 2018 von Martin Prankl

Blutkrebsbekämpfer Professor Waschke

Studenten zur Stammzellspende motivieren – das ist das gemeinsame Ziel von Uni hilft und der Stiftung AKB. Es ist schon fast Tradition, am Ende des Jahres gemeinschaftlich in München zur Typisierung aufzurufen. Der Termin ist so gewählt, dass die vielen neu gestarteten Studenten eingeladen sind, sich zum Semesterstart typisieren zu lassen. Wir laden daher alle Gesunden zwischen 17 und 45 Jahren ein, sich mit dem Thema Stammzellspende auseinander zu setzen und sich als freiwilliger Stammzellspender zu registrieren.

Auch Prof. Waschke, Professor für vegetative Anatomie an der LMU München, stellt sich wie schon im letzten Jahr hinter die Aktionen und ruft seine Studenten dazu auf, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. Über 315.000 Spender sind schon in der Datenbank der Stiftung AKB als potenzielle Lebensretter registriert. Mehr als 4.300 tatsächliche Spender der AKB haben bereits einem Patienten die Chance auf Heilung geschenkt, indem sie selbstlos ihre gesunden Stammzellen gespendet haben. Weltweit sind aber immer noch zu wenig Spender registriert sind, um für jeden Patienten den passenden Spender zu finden. Außerdem scheiden jedes Jahr Tausende von Spendern aus dem weltweiten Spendernetz wieder aus, weil sie die Altersgrenze von 61 Jahren erreicht haben oder weil sie selbst erkrankt sind. Darum ist es wichtig, den Pool an Spendern immer wieder aufzufüllen oder sogar zu vergrößern. Die Medizinstudenten von Uni hilft investieren einen Großteil Ihrer Freizeit, um einen Beitrag zu leisten.

Die Stiftung AKB freut sich, 2018 drei Typisierungsaktionen mit Uni hilft München durchführen zu können:

  • Mo 26.11.2018, 10.00-17.00 Uhr: Physiologie, EG, Pettenkoferstr. 14, München
  • Di 27.11.2018, 10.00-17.00 Uhr: Biomedizinisches Zentrum, Großhaderner Str. 9, Planegg/Martinsried
  • Do 29.11.2018, 10.00-17.00 Uhr: Physiologie, EG und Mosaiksaal, Pettenkoferstr. 14, München

Da die Aktionen an einer Universität durchgeführt werden, hoffen wir besonders auf zahlreiche junge Leute, denn sie haben die perfekten Voraussetzungen zur Stammzellspende. Jeder von ihnen ist ein potenzieller Lebensretter!

Wer als Stammzellspender aufgrund des Alters oder gesundheitlicher Einschränkungen nicht in Frage kommt, kann uns dennoch mit einer Geldspende unterstützen. Jede Neuregistrierung kostet uns 40 Euro. Dabei sind wir komplett auf Geldspenden angewiesen, denn die Registrierung und die damit verbundene aufwendige Analyse der Gewebemerkmale jedes neuen Spenders wird nicht durch staatliche Gelder unterstützt. Informationen hierzu sind auf unserer Homepage unter www.akb.de/spenden zu finden.

In diesem Jahr dürfen sich Uni hilft und die Stiftung AKB über eine überaus großzügige Spende des Gewinn-Sparvereins der Sparda-Bank München e. V. freuen. Mit 25.000 EUR unterstützt der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. die Uni hilft-Aktionen 2018! Damit kann die Neuregistrierung von 625 Stammzellspendern finanziert werden – 625 neue potenzielle Lebensretter. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich.

Wir hoffen natürlich die Ergebnisse aus den letzten Jahren zu toppen und die pro Aktionstag mehr als 250 Spender erreichten Neuaufnahmen zu übertreffen. Dies bedeutet, dass es weiterhin enormen Finanzierungsbedarf gibt, der durch weitere Geldspenden gedeckt werden muss. Vorab danken wir allen Unterstützern, die die Uni hilft-Aktionen finanziell unterstützen!

Erfreulicherweise werden die Aktionen auch in diesem Jahr durch die „Leukämiehilfe München e.V.“ unterstützt. Der Verein möchte die stationäre und ambulante Situation für Leukämiepatienten und ihre Angehörigen verbessern, indem die Möglichkeit persönlicher Begleitung und Unterstützung geschaffen wird. Seit 1991 ist es das Anliegen des Vereins, die Betreuung der betroffenen Familien durch Ärzte, Psychoonkologen und Pflegepersonal überall dort zu ergänzen, wo es um individuelle lebenspraktische Fragen und Hilfestellungen geht. Seit 2004 betreut die Leukämiehilfe München e.V. eine Angehörigenwohnung in Kliniknähe und trägt verschiedene weitere Projekte wie Musiktherapie und die KlinikClowns auf hämatoonkologischen Stationen.

 

Das Flugblatt der Uni hilft-Typisierungsaktionen zum Download- Seite 1.

Das Flugblatt der Uni hilft-Typisierungsaktionen zum Download- Seite 2.