Mit Kuchen, Fußball und Centbeträgen aktiv gegen Leukämie.

5. August 2015 von Manuela Ortmann

Mit Kuchen, Fußball und Centbeträgen aktiv gegen Leukämie.

Tengelmann in und um München unterstützen als Partner aktiv die Arbeit der Aktion Knochenmarkspende Bayern. In vier Jahren Zusammenarbeit sind so über 380.000 Euro an Spendengeldern zusammengekommen.

Tengelmann in und um München unterstützen als Partner aktiv die Arbeit der Aktion Knochenmarkspende Bayern. In vier Jahren Zusammenarbeit sind so über 380.000 Euro an Spendengeldern zusammengekommen. Das besondere: Alle Mitarbeiter der Supermärkte in Oberbayern werden mit einbezogen und sind mit Begeisterung dabei. Für Patienten mit Leukämie bedeutet das Hoffnung auf ein neues Leben von einem Stammzellenspender aus Bayern.

München. Wenn vor dem Tengelmann-Supermarkt in der Fürstenrieder Straße selbstgebackener Kuchen angeboten, in der Schellingstraße Rosen verteilt oder in der Baierbrunner Straße von Mitarbeitern Lose verkauft werden, dann dient das alles einem guten Zweck: Der Unterstützung der AKB.

An allen Kassen des roten Supermarktes sieht man in diesen Tagen Postkarten mit einem als Geschenk verpackten Blutbeutel. Der Lebensmittelhändler macht damit auf den Leukämiecent aufmerksam. Als 2011 ein Marbeiter der Supermarktkette an Leukämie erkrankte, wurde der Leukämiecent geboren. Die Kunden der oberbayerischen Märkte können seitdem bei jedem Einkauf aufrunden oder jeden beliebigen Betrag direkt an die AKB spenden. Der Kassierer drückt dafür einfach die Taste „PLU99“ und schon wird die Spende hinzugefügt. Die Kunden können die Kassenbons sammeln und bei der Steuererklärung mit einreichen. Tengelmann übergibt mehrmals im Jahr die Spendenbeträge an die AKB.

Über 49.500 Euro mit Aktionen von Mai bis August gesammelt

Das Regionsmanagement unter der Leitung von Stephan Dallabetta und die Distriktmanager nehmen sich viel Zeit für die AKB. Ob in Reiterkluft bei einem Aktionstag oder bei einem Besuch in den Räumen der AKB. „Dank der Zusammenarbeit mit der AKB haben wir ein Motivationsinstrument für alle Mitarbeiter geschaffen.“ so Dallabetta. Und das funktioniert: Voller Elan engagieren sich die Beschäftigten der Supermärkte für den guten Zweck. Mit selbstgebackenen Kuchen, Eis, Erfrischungsgetränken, Sonderverkäufen oder Ponyreiten – für ihre Kunden lassen sie sich etwas einfallen. Und das zahlt sich aus! Bereits über 49.500 Euro wurden von Mai bis August mit unzähligen Aktionen in den oberbayerischen Tengelmann-Filialen erzielt.

Zusätzliche Motivation bringt ein Fußballturnier am Sonntag, 27. September. Alle Filialen mit einem Spendenerlös von mindestens 200 Euro bekommen einen Startplatz. Auf der Sportanlage des MTV München an der Werdenfelsstraße wird den Mitarbeitern und ihren Familien ein Tag mit einem bunten Programm rund um das Turnier geboten. Auch für die AKB wird es spannend: An diesem Tag wird der Spendencheck der Aktion überreicht.

Aktionstag am 4. Und 5. September 2015

Anfang September wird Tengelmann für die Aktion nochmal kräftig trommeln: Jeder Kunde bekommt am 4. und 5. September zum Kassenbon eine Postkarte der AKB in den Einkaufskorb. Das Ziel: Die Kunden sollen auch weiterhin mit dem Leukämiecent die Aktion Knochenmarkspende Bayern unterstützen.