Lebensretter-Hochburg: Über 50 Spender in Passau geehrt

10. Oktober 2018 von Anna Munkler

Mit der Region Passau verbindet die Stiftung AKB eine lange erfolgreiche Zusammenarbeit. Denn dort, am östlichen Rand Bayerns, gibt es ganz besonders viele Menschen, die sich für den Kampf gegen den Blutkrebs einsetzen. Die Leukämiehilfe Passau e.V. zum Beispiel begleitet Patienten und ihre Angehörigen in der schweren Zeit, sammelt bei verschiedensten Anlässen Spenden und sorgt dafür, dass das Thema Leukämie in der Öffentlichkeit präsent bleibt. Die Berufsschulen I und II in Passau veranstalten unter der Leitung von Verbindungslehrer Rudolf Peck regelmäßig große Typisierungsaktionen, genauso wie viele Privatpersonen und Initiativen in der Region. 

Eine vorbildliche Leistung

Eine besondere Freude war es deshalb für die Stiftung AKB, dass sie in diesem Jahr die erste regionale Spenderehrung in Passau durchführen konnte. Rund 50 der über 90 Spenderinnen und Spender aus den letzten Jahren sind dazu in den Festsaal St. Valentin der Diözese Passau gekommen, wo Dr. Ulrich Hahn von der Stiftung AKB, Landrat Franz Meyer, Passaus Bürgermeister Urban Mangold und zahlreiche Bürgermeister aus den Landkreisgemeinden ihr Engagement ehrten.

„Ein bescheidenes: ‚Das hätte es doch nicht gebraucht‘ will ich nicht akzeptieren“, mahnte Landrat Franz Meyer die Anwesenden und auch Thomas Rösch und Horst Wallner von der Leukämiehilfe Passau sowie Dompropst Dr. Michael Bär stellten in Ihren Grußworten heraus, dass eine Stammzellspende eine besondere und vorbildliche Leistung ist, auf die die Geehrten zu Recht stolz sein können.

Dr. Ulrich Hahn freute sich, so viele bekannte Gesichter wiederzusehen. Als Arzt der Spenderamulanz begegnet er fast allen AKB-Spendern im Laufe ihrer Vorbereitung und Spende mindestens einmal. Bei dem Festakt, der von der Stubnmusi des Spontichors gekonnt umrahmt wurde, erhielt jeder Spender eine Urkunde und ein Los der Deutschen Fernsehlotterie.

1000 Euro Spende überreicht

Eine der Spenderinnen – Heidi Barnerssoi, auch bekannt als Schlagersängerin Vivian Lindt – hatte ihrerseits ein Geschenk für die AKB dabei: Beim Benefiz-Public Viewing in ihrem Wirtshaus hatten sie und ihr Mann Florian Spenden für den guten Zweck gesammelt. 1000 Euro davon überreichte sie in Passau an Dr. Hahn für die Typisierung weiterer Stammzellspender. Vielen Dank!

Im Anschluss hatten die Spenderinnen und Spender sowie die Ehrengäste dann bei einer Brotzeit und Getränken Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen und Erinnerungen auszutauschen.

Wir danken der Leukämiehilfe Passau, dem Landratsamt Passau und der Diözese Passau für die Unterstützung bei der Organisation und für die Bereitstellung von Verpflegung und Räumlichkeiten sowie dem Spontichor Passau Heining für die musikalische Gestaltung des Abends!