10. November 2019: Für eine von uns, für Monika …

14. Oktober 2019 von Anne Tempcke

Gemeinsam will die Dorfgemeinschaft die Leukämie besiegen.

Ein Dorf hält zusammen

Monika hat Leukämie. Als die 60-Jährige die Schock-Diagnose bekommt, ist bald danach ein ganzes Dorf in Aufruhr. Der Monika wollen sie helfen, sind sich alle einig, denn sie ist eine von ihnen!

Monika kennt hier jeder im Ort. Schon immer war sie für die anderen in Hart bei Chieming da. Sie hat ausgeholfen, hat unterstützt und hat sich als Mitglied der Frauengemeinschaft engagiert. Der Bürgermeister kennt sie schon seit seiner Kindheit, hat er doch bei der liebenswürdigen Frau Urlaub auf dem Bauernhof gemacht. Nun wollen die Dorfbewohner Monika etwas zurückgeben: Sie machen sich gemeinsam stark und krempeln die Ärmel hoch gegen Blutkrebs.

Denn Monikas Krankheit könnte geheilt werden: Leukämie kann mit der richtigen Therapie überwunden werden. Das wäre in Monikas Krankheitsfall eine Stammzelltransplantation, also das Übertragen von gesunden, genetisch identischen Stammzellen eines Spenders an den kranken Patienten. Zwar gibt es eine Menge Freiwilliger weltweit, die sich bereits als Stammzellspender haben typisieren lassen, doch leider wartet noch immer jeder fünfte Leukämiepatient vergeblich auf einen passenden Spender – weil es noch immer zu wenig Registrierte in der weltweiten Datenbank gibt. Es kommt dadurch einfach zu keinem Match zwischen den Gewebemerkmalen des Patienten und denen eines Spenders.
Diesen traurigen Umstand will die Dorfgemeinschaft gemeinsam mit der Stiftung AKB ändern!

Die Betonung auf „gemeinsam“ ist dabei wichtig, denn es braucht viele Hände, die anpacken, und viele Ärmel, die sich für Monika und alle anderen Patienten ohne passenden Stammzellspender hochkrempeln wollen. Deshalb appelliert der Schirmherr der Aktion, der 2. Bürgermeister der Gemeinde Hart bei Chieming, Herr Georg Hunglinger, an alle gesunden Bürgerinnen und Bürger zwischen 17 und 45 Jahren, sich bitte typisieren zu lassen. Dafür wird in Hart nun eine Typisierungsaktion mit der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern durchgeführt. Mit einer kleinen Blutabnahme können alle wichtigen genetischen Merkmale der Freiwilligen aufgenommen werden, um zu prüfen, ob einer von ihnen für Patienten wie Monika infrage kommt. 

Die Typisierung in Hart findet statt am:  

Sonntag, 10. November 2019
im Feuerwehrhaus Hart
Hillecker Straße 1 
in 83339 Hart bei Chieming
10:00 – 15:30 Uhr

Für Verpflegung ist bei der Aktion gesorgt: Selbst gebackene Kuchen werden vorhanden sein, aber auch Semmeln und Getränke werden die Dorfbewohner für die Stärkung bereitstellen. 

Wenn durch die Aktion neue Stammzellspender gefunden werden, gibt dies für Monika und viele andere Patienten Hoffnung: Hoffnung auf Heilung und ein Weiterleben in einer Heimat wie Hart bei Chieming. 

Wir wünschen Monika und allen anderen Leukämiepatienten von Herzen alles Gute und drücken die Daumen, dass sich bei der Aktion viele neue Stammzellspender finden. 


Wer bereits registriert ist oder aus Altersgründen nicht mehr als Stammzellspender geeignet ist, kann trotzdem helfen: mit einer Geldspende! Die Stiftung AKB ist darauf dringend angewiesen, da weder die Krankenkassen noch der Staat die Registrierungskosten in Höhe von 35 Euro tragen. Dabei zählt jeder Cent, denn ohne die finanzielle Unterstützung wäre die weltweite Vernetzung der Stammzellspender undenkbar.

Das Spendenkonto lautet:

Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
IBAN: DE67 7025 0150 0022 3946 88
Verwendungszweck: Monika 

Jede Erstregistrierung kostet die Stiftung AKB 35 Euro.
Allen Geldspendern möchten wir an dieser Stelle sehr herzlich danken – jeder finanzielle Beitrag ist wichtig, denn jeder registrierte Stammzellspender ist ein potenzieller Lebensretter!