Treue Unterstützer der Stammzellspender – eine Familie gegen Blutkrebs

3. Februar 2020 von Martin Prankl

Die Übergabe der Spendenerlöse vom letztjährigen Adventskonzert in Hundszell in der Stiftung AKB. Von links: Verena Spitzer, Frau Majehrke und ihre Tochter sowie Herr Majehrke.

Familie Majehrke unterstützt die AKB seit sieben Jahren dabei, Patienten mit Leukämie zu helfen

Bei Leukämie Hilfe schenken: Das ist Familie Majehrkes Ziel. Seit 2013 ist die Familie treuer Unterstützer der Stiftung AKB und hilft, wo sie kann. Mit Geldspenden, Aktionen zur Typisierung, Benefizveranstaltungen oder Info-Kampagnen zur Stammzellspende: Wir sagen vielen, vielen Dank für so viel Engagement gegen Leukämie.


Leukämie – ein Thema, dass alle etwas angeht

Alles begann bei einer Aktion zur Typisierung neuer Stammzellspender im November 2013: Familie Majehrke aus Ingolstadt kam in Kontakt mit der Stiftung AKB und versprach, die wichtige Arbeit für die Heilung von Blutkrebs zu unterstützen. In den nunmehr sieben Jahren, die seither vergangen sind, haben sie ihr Versprechen, der Stiftung Aktion Knochenmarkspende in Bayern zu helfen, mehr als wahr gemacht – und tun es auch weiterhin.

Mit Spenden gegen Blutkrebs wirken

So zum Beispiel beim Adventskonzert in der Marienkirche in Hundszell am 1. Dezember des letzten Jahres. Schon zum 21. Mal wurde diese Benefizveranstaltung von den Majehrkes organisiert; zum 7. Mal gingen die Erlöse nun an die Stiftung AKB. Zusammen mit ihren zahlreichen weiteren Spenden kam über die Jahre ein Betrag von 8.700 € zusammen – von diesem Geld konnten 250 neue potenzielle Stammzellspender registriert werden. Spender sein und Lebensretter werden: Diese Möglichkeit haben die neuen Stammzellspender nun dank der Familie Majehrke.

Typisiert zur Stammzellspende … dank Familie Majehrke

Und auch für genügend Nachschub an potenziellen Stammzellspendern sorgte das Ehepaar Majehrke: 2019 betreuten sie bereits zum dritten Mal den Infostand der Stiftung AKB auf der MIBA in Ingolstadt, der „Mittelbayerischen Ausstellung“ mit 15 Messehallen zu Bereichen wie Hausbau, Haushalt, Dienstleistungen, Wellness, Urlaub und Energiesparen. Dank Familie Majehrkes Engagement gehört seit 2015 auch das Thema Stammzellspende fest zum Repertoire der MIBA. Sie leisten dort nicht nur umfangreiche Aufklärung, sondern nutzen auch die Lebensrettersets, um Ausstellungsbesucher, die gern helfen würden, falls ihr „genetischer Zwilling“ erkranken sollte, direkt vor Ort zu typisieren.

Das Ergebnis dieses beispiellosen Engagements kann sich sehen lassen: 630 potenzielle Lebensretter sind durch ihre Arbeit zusammengekommen! Ohne Helfer die Stiftung AKB nicht, was sie heute ist. Hut ab und vielen Dank!


Die Stiftung AKB ist immer auf Spenden angewiesen, um ihre lebenswichtige Arbeit durchführen zu können. Da die Registrierungskosten von 35 Euro pro neuem freiwilligen Stammzellspender weder von staatlicher noch vonseiten der Krankenkassen übernommen werden, müssen sie komplett mit Spenden finanziert werden. Bitte hilf uns dabei mit Deiner Spende:

Spendenkonto der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg
IBAN: DE67 7025 0150 0022 3946 88
BIC: BYLADEM1KMS
Verwendungszweck: Spenden