„Stammzellen spenden – ratz-fatz vorbei!“

Cornelia Kellermann Allgemein, Geschichten von Spendern und Empfängern

Der Verein »Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg (EKK)– LICHTBLICKE e.V.« setzt sich seit 1985 für Familien mit krebskranken Kindern und Jugendlichen ein. Krebskranken Kindern soll durch eine maximale Versorgung wieder eine Zukunft gegeben werden. Durch die Schaffung einer heimischen Atmosphäre soll den kranken Kindern der Aufenthalt in der Klinik erleichtert werden. Die Betroffenen erhalten durch Kontakte und Gespräche mit anderen betroffenen Familien Unterstützung und bekommen durch den Verein Informationen und weitere Hilfeleistungen. Im Mildred-Scheel-Haus, das durch Spenden und Zuschüsse erbaut wurde und finanziert wird, haben Eltern und Geschwister von krebskranken Kindern wenigstens teilweise die Möglichkeit, ein Familienleben weiterzuführen. Familien krebskranker Kinder, ...

Thomas und Dominik verbindet ihr Blut – und Eishockey

Alexander Büsing Allgemein, Geschichten von Spendern und Empfängern

Geheilter Leukämiepatient trifft seinen Lebensretter zum ersten Mal Der Weg zur Spende Regensburg ­– Am 29.11. reist der heute gesunde, noch vor drei Jahren an Leukämie schwer erkrankte Thomas mit seiner Frau Barbara nach Regensburg. Der Grund: Endlich darf er seinen Lebensretter persönlich kennenlernen. Mittlerweile ist Thomas so gesund, dass er mit seiner Frau im letzten Jahr bereits eine Alpenüberquerung machen konnte. Dass sein Leben so würde aussehen können, war vor etwas mehr als drei Jahren allerdings noch alles andere als sicher. Vier Monate verbrachte der Vater von zwei Söhnen im Krankenhaus, zuletzt im Transplantationszentrum in Großhadern. Die Krankheit ließ sich durch eine Chemotherapie allein nicht behandeln. ...

Steffen und Natascha: Blutsgeschwister mit Gänsehaut

Anne Tempcke Allgemein, Danksagung, Geschichten von Spendern und Empfängern

Wenn aus Fremden Geschwister werden oder von Armbändern und Eulenpost Ob Ironman, Marathon oder Jakobsweg – wenn Natascha Michel und Steffen Jakobi von sich erzählen, fällt sofort auf, dass sie die Leidenschaft teilen, aktiv zu sein. Und seit September 2017 verbindet sie noch etwas anderes: Steffens Stammzellen sind seit nunmehr 27 Monaten auch die von Natascha.

Lebensretter dank dem P-Seminar

Karolin Wolf Geschichten von Spendern und Empfängern, Typisierungsaktionen Bayern, Wissenswertes zur Stammzellspende

Leben retten im P-Seminar: Das haben sich die Schülerinnen und Schüler des Biologie-Seminarkurses von Barbara Bleicher am Leonhard-Wagner-Gymnasium in Schwabmünchen vorgenommen. Und sie haben es geschafft: Nur vier Monate nach der Typisierungsaktion 23. März 2019 hat sich ein Spender aus ihren Reihen gefunden!

Markus ist ein Lebensretter

Anne Tempcke Geschichten von Spendern und Empfängern, Wissenswertes zur Stammzellspende

"Ein unbeschreibliches Gefühl ...", so berichet Markus Mathes über das Treffen mit Konstantinos Deligiorges: dem Empfänger seiner Stammzellen. Markus ist zum Lebensretter geworden. Und er hat auch einen Bruder dazu gewonnen.