20. Oktober 2019: Nürnberg – Familienvater Tilo braucht dringend einen Stammzellspender

17. Oktober 2019 von Laura Kellermann

„Ich habe zwei kleine Kinder, die ich aufwachsen sehen will.“

Tilo

Im März dieses Jahres stellt ein Arztbesuch das Leben von Tilo und seiner Familie auf den Kopf: Diagnose Chronische Lymphatische Leukämie. Der Vater eines vierjährigen Sohnes und eines einjährigen Babys wartet nun seit April auf einen Stammzellspender, der ihm mit passenden, gesunden Zellen das Leben retten könnte. Doch bisher konnte kein „genetischer Zwilling“ für den erst 34-Jährigen gefunden werden.

„Ich will leben, ich seh es nicht ein, nur rumzusitzen. Und außer mir warten zig weitere Leute auf einen passenden Stammzellspender – Leute, die unbedingt leben wollen!“

Tilo

Daher findet
am Sonntag, den 20. Oktober 2019
von 11:00 bis 16:00 Uhr
in der Fahrschule Kergl,
Eibacher Hauptstraße 66,
90451 Nürnberg
eine Typisierungsaktion für ihn und viele andere Leukämiepatienten statt.

Die Schirmherrschaft über die Typisierungsaktion übernimmt Marcus König, Oberbürgermeisterkandidat und Fraktionsvorsitzender der Stadtratsfraktion CSU Nürnberg.

Typisieren lassen kann sich jeder, der gesund und zwischen 17–45 Jahren alt ist.
Wer sich nicht als Spender typisieren lassen kann oder will, der kann Tilo und der Stiftung AKB auch auf anderem Wege helfen: Die Stiftung AKB benötigt Spenden, um die neuen Typisierungen zu finanzieren. Da die Kosten von 35 Euro weder von den Krankenkassen noch von staatlicher Seite übernommen werden, ist jeder Euro, den Sie spenden möchten, gerne bei der Stiftung AKB gesehen.

Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
IBAN: DE67 7025 0150 0022 3946 88
Verwendungszweck: Tilo Nürnberg

Unterstützt wird die Aktion unter anderem vom Vorstadtverein Nürnberg – Eibach / Maiach e.V., der sich für einen lebenswerten und schönen Stadtteil einsetzt, heimatliches Brauchtum und kulturelles Leben pflegt und durch Veranstaltungen gesellschaftliche Kontakte in der Bevölkerung fördert, sowie sich kommunalpolitisch für die Interessen der Bürger einsetzt.