Spender sein macht Schule: Typisieren in den Eckert Schulen in Regenstauf

16. Januar 2020 von Anne Tempcke

Uni krämpelt Ärmel hoch

"Ärmel hoch gegen Blutkrebs!", wir rufen auf zur Typisierung.

Leukämie ist heilbar! Mit einem gesunden genetischen Zwilling haben Patienten weltweit die Chance, den Blutkrebs zu besiegen. Dabei will die Stiftung AKB helfen. Wir suchen neue Freiwillige, die das Leben von Leukämiepatienten retten wollen. Am 05. Februar 2020 findet in den Eckert Schulen in Regenstauf für alle Schüler und Mitarbeiter eine Typisierungsaktion statt.


Mit dem richtigen Spender können heute bis zu 75 % der an Leukämie Erkrankten geheilt werden. Das war vor einigen Jahrzehnten leider noch ganz anders. Dank dem medizinischen Fortschritt und der Bereitschaft von weltweit über 36 Millionen potenziellen Stammzellspendern muss heute die Diagnose Blutkrebs kein endgültiges Urteil mehr sein. Da aus dieser weltweiten Datenbank an potenziellen Lebensrettern jedoch stetig Einträge schwinden, weil Personen aus Kranksheits- oder Altersgründen ausscheiden, müssen Stammzelldatenbanken wie die Stiftung AKB regelmäßig neue Stammzellspender typisieren.

WO?
In den Eckert Schulen Regenstauf
Meeting Point 1
Dr.-Robert-Eckert-Straße 3
93128 Regenstauf

WANN?
Am Mittwoch, den 05. Februar 2020
09:30 – 16:00 Uhr
WIE?
Mit einem Mundschleimhauttupfer (Wattestäbchen) wird im Mund der Freiwilligen für 30 Sekunden ein Abstrich genommen, die Daten werden anschließend im Labor untersucht und daraufhin in die weltweite Datenbank der Lebensretter eingespeist. Wenn der Typisierte für seinen erkrankten genetischen Zwilling passt, wird er benachrichtigt und zu uns in die Stiftung AKB eingeladen. Wichtig für die Registrierung ist, dass der potenzielle Spender zwischen 17 und 45 Jahre alt und gesund ist.

Wir möchten im Namen aller Leukämiepatienten dazu aufrufen, am Mittwoch, den 05.02.2020 an der Typisierung teilzunehmen. Gebt Leukämiepatienten die Chance auf Heilung. Seid dabei: Ärmel hoch gegen Blutkrebs! Wer an dem Termin nicht dabei sein kann, kann sich jederzeit ein „Lebensretterset“ nach Hause bestellen und sich ganz einfach selbst zum Lebensretter machen.


Die Stiftung AKB ist immer auf Spenden angewiesen, um ihre lebenswichtige Arbeit durchführen zu können. Da die Registrierungskosten von 35 Euro pro neuem freiwilligem Stammzellspender weder von staatlicher Seite noch von den Krankenkassen übernommen werden, müssen sie komplett mit Spenden finanziert werden. Bitte hilf uns dabei mit Deiner Spende:

Spendenkonto der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg
IBAN: DE67 7025 0150 0022 3946 88
BIC: BYLADEM1KMS
Verwendungszweck: Regenstauf