Das ganze Spektrum der Stiftung AKB in einem Film

18. Juni 2020 von Cornelia Kellermann

Anlässlich des diesjährigen European Society for Blood and Marrow Transplantation (EBMT)-Meetings hat die Stiftung AKB ein Video erstellen lassen, das das gesamte Spektrum ihrer Ziele, Leistungen und Aktivitäten rund um die Stammzellspende aufzeigt.

Der Film bietet einen hervorragenden Überblick und schlägt einen Bogen von der Entstehung der Spenderdatei, über die Gewinnung neuer Stammzellspender bis hin zur Betreuung der Spender bei der tatsächlichen Spende.

Zu Wort kommen Dr. Hans Knabe als Gründer der Stiftung AKB, Kaimo Hirv als Leiter des Labors für die HLA-Analyse, Prof. Dr. Hans-Jochem Kolb als Pionier der Stammzellspende in Deutschland und Verena Spitzer als seine ehemalige und durch die Stammzelltransplantation geheilte Patientin und langjährige Mitarbeiterin der Stiftung AKB.

Ein Spender, dessen Stammzellen durch die Periphere Blutstammzellspende gewonnen werden, berichtet noch während der Spende über seine positiven Erfahrungen hinsichtlich der Betreuung durch das AKB-Team. Dabei sind auch die hochmodernen Geräte zu sehen, die gewährleisten, bestmögliche Präparate nach den neuesten Methoden herzustellen. Der Film gewährt auch einen Einblick in das GMP-Labor mit seinem Reinraum, das die Herstellung exzellenter Stammzellpräparate garantiert.

Essentiell für den Fortbestand und den weiteren Ausbau der Datei ist die Spendergewinnung, die auf verschiedensten Wegen vorangetrieben wird. Sequenzen von Typisierungsaktionen in Schulen und Universitäten zeugen von dem unablässigen Bemühen neue Spender zu gewinnen. Auch die Handhabung des Lebensrettersets, das ganz einfach online geordert werden kann, wird vorgeführt.

Großen Wert legt die Stiftung AKB auf die Würdigung der Stammzellspender, die einem völlig fremden Patienten geholfen haben. Deshalb dürfen in diesem Film die regelmäßigen Spenderehrungen nicht fehlen, im Rahmen derer diesen selbstlosen Menschen gedankt wird.

Wir legen diesen Film jedem ans Herz, der sich ein Bild über die Stiftung AKB, deren Tochter BSB gGmbH (Bayerische Stammzellbank) und die lebensrettende Arbeit im Kampf gegen Blutkrebs machen möchte.
Sollte es Fragen oder Hinweise zum Inhalt des Films geben, steht das Team der Stiftung AKB unter 089-89 32 66-28 gerne zur Verfügung.


Die Stiftung AKB ist immer auf Spenden angewiesen, um ihre lebenswichtige Arbeit durchführen zu können. Da die Registrierungskosten von 35 Euro pro neuem freiwilligem Stammzellspender weder von staatlicher Seite noch von den Krankenkassen übernommen werden, müssen sie komplett mit Spenden finanziert werden. Bitte hilf uns dabei mit Deiner Spende:

Spendenkonto der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg
IBAN: DE67 7025 0150 0022 3946 88
BIC: BYLADEM1KMS
Verwendungszweck: Leben retten